Neues aus der Moselküche

Nach „Die Moselküche“ jetzt neu aus dem Verlag Michael Weyand aus Trier „Neues aus der Moselküche“ Hier erfahren sie von Hobby- und Profiköche Rezepte welche traditionell an der Mosel gekocht werden. Die in dem Buch gut beschriebenen Rezepte der Moselküche werden überwiegend mit hochwertigen, dennoch preiswerten, regionalen Produkten zubereitet.moselkuechenbuecher-2-web

Hier finden sich Gerichte wie Dippelappes, Teerdich mit Kasseler, Krumpernschnietchen, gebackener Moselfisch und viele andere leckere Rezepte. Die Kapitel beginnen mit erfrischenden Zitaten wie etwa „Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras“ von Joachim Ringelnatz, die beim Kochen zum schmunzeln einladen. Zu jedem Rezept gibt es die passende Weinempfehlung. Die Köche Andreas Hoffmann, Franz Kaster und Jan Urban haben mit viel Freunde die köstlichen Gerichte zubereitet.

Fotograf Hans Georg Eiben hat mit seinen stimmigen Aufnahmen dafür gesorgt dass einem beim Ansehen der Fotos das Wasser im Mund zusammen läuft.

Als ein passenden Aperitif für die meisten Gerichte empfehlen wir ein Cremant der Mosel vom renommierten Wein- und Sektgut Uwe Kreuter aus Alf an der Mosel. Ein weisser Elbling Cremant brut aus ökologischem Anbau.
Zum Bio Cremant der Mosel…

Die Kochbücher bekommen Sie bei der Verlag und Medienagentur Michael Weyand in Trier http://www.weyand.de/ bzw. direkt in dessen Shop. Zum Online Shop …

Natürlich auch Im Buchhandel:

die-moselkueche-buch
Die Moselküche:
140 Seiten
ISBN 978-3-935 281-81-2
12.80 Euro

 

 

 

 

neues-aus-der-Moselkueche-buch


Neues aus der Moselküche:
136 Seiten
ISBN 978-3-935 281-90-4
12.80 Euro

 

 

 

 

Fotos: www.artsystem.de

Bio Cremant von der Mosel, Cremant aus Deutschland ?

Der weisse Elbling ist einer der ältesten Rebsorten Deutschlands. Von den Römern aus Südeuropa eingeführt, dominiert diese Rebsorte bis 1850 fast 60% der Europäischen Rebfläche. Die Einschleppung der Reblaus aus Amerika und die damit verbundene Neustrukturierung der Rebflächen drängten die Rebsorte etwas zurück. Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts entdeckten wir in dieser Rebsorte das Potential zu einem exquisiten Sektgrundwein. Das kann sie aber nur wenn drei Vorraussetzungen erfüllt sind. Der Wein muss mehr als 75 Grad Öchsle bei der Ernte haben. Es dürfen nur kerngesunde Trauben verwendet werden und der Ertrag darf 75hl/ha nicht übersteigen. Der Sekt darf nur im klassischen Flaschengärverfahren hergestellt werden, und das aus folgendem Grund:

Nach der Abfüllung in Flaschen gärt der Wein noch mal ca. drei Monate. Der hier aufgebaute Druck von 7 bar hält die Qualität über mehrere Jahre stabil. Gleichzeitig fällt die anfängliche Säure aus und der Sekt nach 2-3 Jahren Lagerzeit diesen einzigartigen, cremigen und weichen Mousseux (Schaumverhalten). Der Sekt wird dann in der klassischen Art degorgiert (entheft) und mit der Versanddosage auf den Restzuckergehalt – in unserem Fall brut – eingestellt.

Bio Cremant von der Mosel

Diese Art der Sektherstellung war übrigens ein kurioser Zufall: Um 1740 füllte ein Dominikanermönch in einem Kloster in St. Martin d’Ablois in der Champagne einen Wein ab, der nicht durchgegoren war. Im Sommer flogen ihm dann fast alle Korken um die Ohren, weil der Wein wieder anfing, zu gären, aber die Flaschen, die heil blieben, hatten einen sehr erfrischenden, sprudelnden Ton und das war der Beginn einer großen Erfolgsgeschichte:

Der Name des Mönches war Dom Perignon…

CREMANT bezeichnet in Frankreich alle Sekte, die in den einzelnen Weinbaugebiete nach dem klassischen Flaschengärverfahren hergestellt werden. Im Rahmen einer Zusammenarbeit der Weinbaugebiete Moselle, Saar, Luxembourg-Mosell und des Departement  Mosel in Frankreich ist dieser Begriff auch auf deutsche Sekte in dieser Kategorie ausgedehnt worden.

Es freut uns das wir Ihnen dazu eine absolute Rarität anbieten zu können, einen Crémant vom Wein- und Sektgut Uwe Kreuter aus Alf an der Mosel. Ein absoluter Spitzen Cremant aus Deutschland, der darüber hinaus noch aus ökolgischem Anbau stammt.

 

Hier können Sie den Elbling Bio Crémant von der Mosel Online bestellen.

Der Mosel-Cremant Steckbrief:

Hersteller: Wein- und Sektgut Uwe Kreuter, Alf Mosel
Herkunft:
Mosel, Weinbergslage Neefer Petersberg
Rebsorte: Weißer Elbing
Qualität der Trauben: 78 Grad Öchsle, eingestuft als Sektgrundwein
Anbauweise: Ökologisch, ausschließlich auf Schwemmlandboden der Moselmäander.
Restzuckergehalt: 12,0 g/=brut
Säuregehalt: 5,6 g/l
Farbe: Gelb hochreifer Trauben
Bukett: Voluminös, Duft leicht nussig, feiner, weicher Moussex